Frühe Trächtigkeit

Die Abbildung zeigt den hormonellen Verlauf bei tragenden (blau) und nicht tragenden (rot) Stuten.

Schon in den ersten Tagen der Trächtigkeit ist ein Unterschied im Hormonstatus der Stute gegenüber der nicht tragenden (zyklischen) Stute erkennbar. Die Besamung/Bedeckung der Stute wird als „Tag 0“ festgelegt. Direkt danach kommt es zu ein
em Hormonanstieg. Da es in den ersten Tagen trotz erfolgreicher Befruchtung leicht zur Abstoßung/Resorption kommen kann, empfehlen wir eine etwas spätere Probenahme.

Für den frühen Trächtigkeitstest nehmen Sie die Speichelproben ab dem 7. Tag. Eine Trächtigkeitsbestimmung besteht immer aus 3 Speichelproben. Das genaueste Ergebnis erhalten Sie, indem Sie alle 1-2 Tage eine Probe nehmen, also z.B. an Tag 7, Tag 9 und Tag 11. So können zufällige Schwankungen im Hormonstatus ausgeschlossen werden.

Sie erhalten mit jeder Bestellung 2 Teststäbchen-Sets zur Bestimmung der frühen Trächtigkeit. Das erste Set (bestehend aus 3 Teststäbchen) können Sie ab Tag 7 verwenden. Für das zweite Set (ebenfalls 3 Teststäbchen) empfehlen wir eine spätere Probenahme, z.B. ab Tag 15. Damit können Sie noch vor dem nächsten Eisprung(Ovulation) feststellen, ob die Trächtigkeit intakt ist. Besonders zwischen dem 13. und 15. Tag verlieren viele Stuten trotz erfolgreicher Einnistung den Embryo, ohne dass es dabei zu äußeren Veränderungen kommt.

Eine Probenahme ist auch zum Zeitpunkt der nächsten erwarteten Rosse (zwischen Tag 17 und Tag 21) sinnvoll. Das Ergebnis der Messung erhalten Sie immer am Tag des Probeneingangs, also nach ca. 2 Tagen*.

Selbstverständlich können Sie die Proben auch zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt nehmen und einsenden oder das zweite Teststäbchen-Set für einen weiteren Bedeckungs-/Besamungsversuch oder für einen weitere Stute verwenden.

Notieren Sie einfach die erforderlichen Angaben zu Ihren Proben auf dem vorbereiteten Rücksendeumschlag.

*abhängig vom Versand

 

Anleitung der Testbox zur frühen Trächtigkeit:

 

Inhalt:

2x Teststäbchen-Set (bestehend aus je 3 einzeln verpackten Teststäbchen – weiß, rosa, blau),

2 Rücksendeumschläge

Trächtigkeitstest: Proben ab dem 7.Tag nach Bedeckung/Besamung

  • Sie nehmen 3 Speichelproben im Abstand von je 1-2 Tagen (z.B. Tag 7, Tag 9, Tag 11)
  • Ihr Pferd sollte seit mindestens 10min nicht gefressen oder gearbeitet haben.
  • Teststäbchen aus Folie entnehmen, seitlich ins Pferdemaul legen und mit leichtem Druck über die Zunge bewegen. Halten Sie Ihr Pferd währenddessen mit der freien Hand am Halfter.
  • Stäbchen kurz an der Luft trocknen lassen, bis zum Versand der Probe im Rücksendeumschlag aufbewahren und diesen im Verschluss entsprechend beschriften
  • Wiederholen Sie die Probenahme, wenn sich der violette Kontrollstreifen nicht entfärbt

(= Speichelmenge nicht ausreichend)

  • In den folgenden Tagen nehmen Sie die zweite und dritte Probe und legen die Teststäbchen zur ersten Probe in den Rücksendeumschlag. Ergänzen Sie die Beschriftung im Verschluss und senden Sie uns den Umschlag mit den drei Proben auf dem Postweg.

Das zweite Teststäbchen-Set verwenden Sie für einen weiteren Bedeckungs-/Besamungsversuch oder als Kontrolle der Trächtigkeit zu einem späteren Zeitpunkt.

Auswertung:

Sie erhalten das ausführliche Ergebnis für Ihr Pferd noch am Tag des Posteingangs per E-Mail. Weiterhin können Sie die Daten im Pferdehalter-Login auf www.equitest.de einsehen.

Informationen zum Trächtigkeitsverlauf und Empfehlungen zum Zeitpunkt der Probenahme

erhalten Sie auf www.equitest.de.